Die Legende von Heinrich Himmlers Ende

Graphic Essay

CHRONIK DES ABGANGS

Am 3. Mai 1945 gehen vor Lübeck nach irrtümlichem Beschuss durch die Alliierten zwei von drei Schiffen mit Häftlingen aus dem Lager Neuengamme unter, mit denen Himmler bis zum Schluss geschachert hatte.

Am 5. Mai scharen sich die höchsten SS-Führer in der Marineschule Mürwik zum letzten Mal um Himmler.

Am 6. Mai gibt ihm Reichspräsident Karl Dönitz den Abschied. Himmler macht sich anstandslos davon.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Während ich mich über den Zeichentisch beuge, soufflieren mir Stimmen aus den Medien.

AUGUST 2016

1.: BILD bringt Serie über Himmlers „letzte Geheimnisse“.

12.: Identitäre werden vom Verfassungsschutz als gefährlich für die Grundordnung eingestuft.

20.: 30 % mehr „rechte“ Straftaten in Niedersachsen als im Vorjahr.

30.:  „Großkampftag“: Vorbericht des Lokalanzeigers zu Neonazi-Demo am 10. September.

SEPTEMBER

4.: Über 20 % wählen in Mecklenburg-Vorpommern die AfD.

7.: Kanzlerin im Bundestag: „Deutschland wird Deutschland bleiben, mit allem, was uns lieb und teuer ist“.

10.: Demo eines Bündnisses neonazistischer Banden unter Führung eines NPD-Kaders am Vortag der Kommunalwahl wird vom größten Polizeiaufmarsch der Stadtgeschichte begleitet. Der Lokalanzeiger schürt die Angst vor „Chaoten“. Gemeint ist der Protest. Nicht das Fortleben des Nazismus macht Sorge, sondern dass sich jemand den Erben Himmlers buchstäblich entgegenstellen könnte, statt sich mit Sprüchen zu begnügen. Der Berichterstatter des Lokalanzeigers hat selbst am meisten Angst und recherchiert „eingebettet“ im Schatten der Polizei. Dabei werden aus einer Farbbombe, die er nicht gesehen hat (und ausgerechnet mir vor die Füße fiel), ungezählte „Rauchbomben“.

11.: AfD ist Siegerin bei der Kommunalwahl.

12.: Der Lokalanzeiger schweigt dazu.

29.: 75. Jahrestag des Massakers von Babi Jar.

OKTOBER

7.: Entdecke Himmler auf facebook als lebende Person.

10.: NDR-Feature über Pegida in Braunschweig: Nennen sich „anständige Bürger“ und reden wie Nazis; Rechtspopulismus geht „geschmeidig“ über in Neonazismus.

16.: Zweijähriges Jubiläum von Pegida unter Beteiligung von Identitären.

NÄCHSTE SEITE

Advertisements